Kath. Kindertagesstätte St. Marien

von 2 bis 10 Jahren

Adresse
Kath. Kindertagesstätte St. Marien
Vogelsangstraße 42
63457 Hanau
Träger
Kath. Kirchengemeinde St.Jakobus
An der Paulskirche 3
63457 Hanau
06181 54646 (Frau Vale-Mauro -Leitung der Kita)
sankt-marien-grossauheim@kita.bistum-fulda.de
Öffnungszeiten07:00 - 16:00 Uhr
Schließtage25 Arbeitstage
Religion römisch-katholisch
Besonderes pädagogisches Konzept Kindorientierte Pädagogik, Inklusion, teiloffenes Konzept, Projektansatz / Projektmethode (Ko-Konstruktion), Situationsorientierter Ansatz
Besonderheiten Betreuung mit Mittagessen, Ganztagsbetreuung, barrierefrei

Vorstellung/Besonderheiten

Kita St. Marien

Kurzporträt

Vorstellung (Gruppenzahl, Struktur,Team)

In der katholischen Kita St. Marien werden Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren in fünf Gruppen betreut. In zwei Gruppen werden Kinder altersübergreifend von 2 bis 6 Jahren begleitet. Es gibt eine reine Kitagruppe für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Eine Hortgruppe für Schulkinder von 6 bis 10 Jahren. Eine altersgemischte Gruppe für Kinder von 3 bis 10 Jahren.

Wir sind eine feiernde katholische Kita mit einer besonderen Raumgestaltung im Innen- und Außenbereich.
Das Konzept der Kita ist nach einem teiloffenen Ansatz strukturiert. Jedes Kind gehört einer festen Stammgruppe an. In der Eingewöhnungszeit entwickeln die Kinder eine besondere Bindung zu den GruppenerzieherInnen. Erst nachdem die Kinder eine sichere Basis in ihrer Gruppe gewonnen haben, können sie die Nachbargruppen, Funktionsräume und Spielflure im Tagesablauf besuchen. In unserer Einrichtung arbeiten ErzieherInnen, Auszubildende und pädagogische Zusatzkräfte. Das Personal ist in unterschiedlichen Bildungsbereichen (Musik, Bewegung...) spezialisiert. Das Team bringt seine Stärken für die Förderung der Kinder im pädagogischen Alltag situationsorientiert ein.

Räumlichkeiten

Eine wichtige Aufgabe der Kita ist neben der Erziehung zur Selbständigkeit und der Sozialkompetenz, die Sprachförderung. Diese findet in allen Gruppen statt und erfasst alle Kinder. Während der Unterrichtszeit der Schulkinder wird zusätzlich eine Kleingruppe nach Förderbedarf und Personalanwesenheit für die Sprachförderung gebildet und in den Horträumen inkludiert.

Die Raumgestaltung in unserer Kita fördert das Freispiel der Kinder. Gruppenräume, Burgen, Funktionsräume, Differenzierungsbereiche, Spielflure, Bildergalerien, ,,sprechende Wände“ u. v. m. unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung. Beispielsweise regen die vielfältigen unterschiedlichen Spiegel in der Einrichtung zur Erkundung des eigenen Ichs und zur Raumwahrnehmung an. Dinge und Menschen aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Nach dem Mittagessen stehen für die Kinder unter 4 Jahren zwei Schafräume zum Ruhen zur Verfügung.

Außengelände

Unser Spielplatz ist abenteuerlich mit Hügeln, einer Wasserpumpe, einem Sinnespfadweg und Sandlandschaften gestaltet.

Obst- und Kastanienbäume laden dazu ein, Projekte zu entwickeln. Es gibt eine Fahrstraße für Roller und Rädchen, einen Zug, einen Fußballplatz, eine Vogelnestschaukel, eine Wippe, eine Rutsche, ein Klettergerüst, Tafeln zum Malen und Schaukeln.

Der Musikklangbauwagen ist ein Projekt, das von den Kindern initiiert wurde. Ein Insektenkreuzhotel wurde von den Kindern mit unserem ehrenamtlichen Holzgestalter gebaut.

Essen

Die Kinder bringen ihr Frühstück von zu Hause mit. Getränke werden angeboten.

Es wird ein kindgerechtes Mittagessen vom Caterer gereicht. Die Kinder haben Mitsprache bei der Speiseplangestaltung.

Der Speiseplan beinhaltet multikulturelle Speisen.

Nachmittags besteht die Möglichkeit zum Snack.

Situationsbedingt wird ein Snack bei Projekten und Themen ( Fasching, Misereor, Erntedank,...) angeboten.

 

Pädagogische Aspekte

Grundlagen

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit mit Kindern ist in unserem Leitbild fest verankert.

Den Kindern Raum und Zeit geben,

Gott und die Welt zu entdecken.“

 

Das Leitbild entstand in Zusammenarbeit zwischen Träger und Leitung in einer KTK – Qualitätssitzung.

In unserer Kita entdecken Kinder, Gott und die Welt im alltäglichen Tun und Hinterfragen: Im wertschätzenden Umgang miteinander, im Atelier, im Musikklangwagen, durch das Spielen im schwarzen Theater, im Freude- und Kummerbriefkasten, beim Betrachten unseres Planetensystems im Flur, in der Sandlandschaft, in den Kinderkonferenzen und Kinderbeiratssitzungen, bei Festen und Feiern, beim Essen, bei Ausflügen in der näheren Umgebung, im Gottesdienst und vielem mehr.

 

Angebote

Das Feiern von religiösen Festen und weiteren pädagogischen Feiern ist ein besonderer Teil unserer Angebotsstruktur im Jahreskreislauf und unserer Öffentlichkeitsarbeit.

  • Erntedankfeier oder Gottesdienst (im Wechsel mit der Kita Heilig Geist)

  • St. Martin (im Wechsel mit der Kita Heilig Geist)

  • Adventsbasar in der Kita (alle zwei Jahre)

  • Generationsübergreifende Begegnung ,,Seniorentreff“ der Pfarrgemeinde in der Kita - immer im Dezember

  • Nikolausfeier im Schwarzlichttheater

  • Krippenspiel – Mitgestaltung der Marienkinder in Zusammenarbeit mit der Gemeindereferentin

  • Fasching/Rosenmontag mit Hanauer Prinzenpaar

  • Aschermittwochandacht mit Gemeindereferentin

  • Misereorgottesdienst (Familiengottesdienst für Kinder aus ärmeren Ländern) in Kooperation mit der Kita Heilig Geist

  • Osterprogramm in der Kita

  • Marienandacht im Mai - im Vorhof der Kita, mit Pfarrer und Gemeindereferentin

  • Maifest (das Thema und Motto des Festes entscheiden die Kinder)

  • Schleifenfest (wird ähnlich einer Geburtstagsfeier zelebriert)

  • Kuscheltierparty oder andere individuelle Themen der Gruppen (Gestaltung von Übergängen)

  • Geburtstagsfeier (das einzelne Kind steht im Vordergrund)

 

Besonderheiten der Kita:


Unser Andachtsort – Mariengärtchen,

das Atelier,

die Bibliothek,

das Schwarzlichttheater,

der Nostalgieraum

 

 

Qualitätssicherung

  • Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan

  • KTK- Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) – Bundesverband e.V. Qualitätszirkel

  • regelmäßige Fortbildungen des Personals u.v.m.

     

    Vernetzung der Kita – Kooperationspartner

  • Katholische Pfarrgemeinde St. Jakobus – Träger, MitarbeiterInnen und Gremien, sowie die Kita Heilig Geist in Großauheim

  • Pfarrgemeinderat

  • Caritas Verband für die Diözese Fulda e.V. Referat – Tageseinrichtungen für Kinder

  • Diakonisches Werk Hanau – Main – Kinzig, IseF – Psychologische Beratungsstelle,

    Ehe und Familienberatung

  • Eichendorffschule

  • Eigenbetrieb der Stadt Hanau – Fachstellen

  • Fachberatungen Bistum Fulda, Fachberatin des Main – Kinzig – Kreis

  • Frühförder- und Beratungsstelle Hanau

  • Gesundheitsamt MKK

  • Jugendamt

  • Arbeitskreise – Regelmäßige Zusammenkünfte der Leiterinnen und Vorsitzenden Fachberatung des Referates Kindertagesstätte Qualitätszirkel zum BEP und KTK ( Caritasverband der Diözese Fulda)

  • Arbeitskreise - Trägerleiterinnenkonferenzen mit den Vorsitzenden und Fachberatungen, Caritas Fulda

  • Behinderten Werk Main Kinzig e.V.

  • BGW – Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrt

  • Ehrenamtliche MitarbeiterInnen – ein Holzgestalter, eine Künstlerin, fünf Vorlesefeen

  • Fachschulen für Sozialpädagogik

  • Haus am Brunnen – Evang. Zentrum für Altenhilfe

  • Jugendzahnpflege MKK

  • Kinder und Jugendbüro Stadt Hanau

  • u.v.m.

 

Anfahrt

Parkmöglichkeiten gibt es in der Marienstraße und in der Vogelsangstraße. Bitte fahren sie besonders aufmerksam und parken Sie ordnungsgemäß!

Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass hier durch das Park- und Fahrverhalten einiger Autofahrer die Kinder unnötig gefährdet werden!

Weiterhin bitten wir Sie, die Parkplätze vor der Kita nicht zu blockieren, auch nicht ,, NUR GANZ KURZ“!

 

Busverbindungsmöglichkeiten:

Haltestelle Vosswaldstr. Linie 6 ca. 370 m Gehweg

Haltestelle Am Hochhaus Linie 6 und 566 ca. 280 m Gehweg

Haltestelle Hergerswiesenweg Linie 6/566 ca. 100 m Gehweg

Für die Anfahrt mit dem Bus zur Kita bitten wir Sie, das Hanauer Fahrplanheft (HSB) zu beachten.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.
Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.